Raum zum Sprechen

Raum zum Sprechen

Willkommen in meinem Raum zum Sprechen

In der Therapie oder Beratung mit Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen verfolge ich folgende Schwerpunkte:

  • Sie bei seelischen Konflikten zu unterstützen
  • Spannungen innerhalb Ihrer Partnerschaft oder Familie oder anderen sozialen Systemen aufzulösen
  • Sie darin zu unterstützen, eigene Wünsche und Bedürfnisse zu entwickeln
  • Verhaltensmuster zu erkennen, die durch seelische Wunden hervorgerufen sind, und gemeinsam gute Lösungsstrategien und neues Verhalten zu entwickeln
  • Ihnen Hilfe zur Selbsthilfe geben, um Krisen aus eigener Kraft zu bewältigen – dies ist mein Bestreben.

Ich freue mich auf Ihren Anruf!

Herzlichst,
Ihre Tanja Saalfrank

Als Heilpraktikerin für Psychotherapie begleite ich Sie in Themenbereichen wie:

  • Schwierigkeiten in der persönlichen Lebensgestaltung
  • Beziehungs- und Familienstörungen
  • Stress und Stressfolgen, Erschöpfung, Burnout
  • Depressionen
  • Panikattacken, Ängste, Zwang, belastenden Erfahrungen, Anpassungsstörungen und chronischem Erschöpfungssyndrom
  • Konzentrationsschwierigkeiten bei Kindern
  • Schlafstörungen
  • Psychosomatik wie Allergie, Neurodermitis, Asthma
  • Essstörungen wie Bulimie, Magersucht, Adipositas, Binge-Eating Disorder
  • Missbrauch und Abhängigkeitserkrankungen (Medikamente, Alkohol, Drogen)
  • Spezifischen Phobien und generalisierten Angststörung
  • Trauer (Trennung, Tod, lebensverkürzende Erkrankung)

Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen möchte ich gleichermaßen helfen, hinderliche Verhaltens- und Denkmuster zu durchbrechen und alternative Wege zu entdecken, damit Sie mit neuen Energien und neuer Freude ihren Alltag meistern und ihr Leben lebenswert gestalten können.

Ihnen biete ich:

  • Verhaltenstherapie für Kinder, Jugendliche und Erwachsene
  • Paar- und Familienberatung
  • Konzentrationstraining für Schulkinder

Weitere Therapiemöglichkeiten sind denkbar. Lassen Sie uns darüber sprechen.

„Ich rate, lieber mehr zu können, als man macht, als mehr zu machen, als man kann“

Berthold Brecht

Arbeitsweise

Grundsätzlich arbeite ich integrativ, d.h. ich nutze und kombiniere unterschiedliche Ihren persönlichen Entwicklungsprozess fördernde und unterstützende Ansätze mit dem therapeutischen Gespräch im Mittelpunkt. Hierbei machen wir uns Methoden aus der kognitiven Verhaltenstherapie und Elemente der systemischen Therapie sowie Entspannungsübungen zunutze und schneiden diese passgenau auf Ihren Bedarf und Ihre Möglichkeiten zu.

Bei Kindern und Jugendlichen arbeite ich mit der kVT (kognitiven Verhaltenstherapie) unter Einbeziehung des sozialen Systems (Patient, Familie, Schule) und Elementen der Schematherapie. Für die Arbeit mit Kindern ist deren Motivation und Freiwilligkeit die Grundvoraussetzung. Ihr Kind (beziehungsweise Dich, wenn Du selbst diese Seite liest) lade ich gerne zu einem persönlichen Kennenlernen ein und freue mich darauf.

Was ist die kognitive Verhaltenstherapie (kVT)?

Kognitiv steht für geistige Prozesse und meint letztlich Ihre Gedanken, Einstellungen und Überzeugungen. Mit Verhalten ist Ihr Handeln oder Nichthandeln gemeint und daher alles, was Sie tun und nicht tun, um Ihre Probleme zu lösen. Eine Therapie ist die systematische Herangehensweise zur Problemlösung.

Die Verhaltenstherapie ist das wissenschaftlich am besten untersuchte und am häufigsten eingesetzte psychotherapeutische Verfahren und wurde aus der Lerntheorie entwickelt. Der Leitgedanke ist, dass jedes Verhalten erlernt, aufrechterhalten und ebenso wieder verlernt werden kann.

Mit „Verhalten“ sind nicht nur die beobachtbaren körperlichen Reaktionen gemeint, sondern in besonderer Weise auch alle mit ihnen verbundene Gedanken, Gefühle, Motive und Bewertungen. Die „Kognitionen“, also Denkmuster und gedankliche Bewertungen des Erlebten, beeinflussen unser Verhalten und verstärken es. Man spricht daher heute von der kognitiven Verhaltenstherapie (kVT).
Es wird das Ziel verfolgt, „falsch Gelerntes“ umzulernen und/oder durch alternative Verhaltensweisen zu ersetzen oder zu erweitern.

Diese Arbeit ist stets ziel- und lösungsorientiert. In sogenannten probatorischen Sitzungen am Anfang der Behandlung versucht der Therapeut/die Therapeutin gemeinsam mit dem Patienten das tatsächliche Problem und die dahinter verborgenen Gefühle, Verhaltensmuster und Bewertungen zu identifizieren. Schließlich werden die Therapieziele genauestens festgelegt und ein Therapieplan erstellt.

Schematherapie

Die von Jeffrey E. Young begründete Schematherapie ist eine Weiterentwicklung der kognitiven Verhaltenstherapie. Zusätzlich zur Änderung des Verhaltens und der Gedanken strebt sie insbesondere an, Gefühle und emotionales Erleben zu verändern.

Die Schematherapie stellt einen integrativen Therapieansatz dar und kombiniert Elemente aus unterschiedlichen Therapieschulen (Methoden der Tiefenpsychologie, der Gestalttherapie und der kognitiven Verhaltenstherapie) in strukturierter Weise miteinander. Mittels dieser Therapie werden im Idealfall dysfunktionale (d.h. falsch oder ungünstig ablaufende) Lebensmuster (auch „Lebensfallen“ oder „Schemata“ genannt) festgestellt, deren Ursprung in Ihrer Lebensgeschichte (Kindheit und Jugend) erkannt und deren Auswirkungen auf die Gegenwart verstanden, um Letztere schließlich zum Besseren hin zu verändern.

Was ist Heilpraktiker für Psychotherapie?

Heilpraktiker für Psychotherapie besitzen eine auf den Bereich der Psychotherapie beschränkte Heilpraktiker-Erlaubnis. Sie unterziehen sich Akademieausbildungen und arbeiten mit verschiedenen Methoden der humanistischen Psychotherapie auf Basis einer verstehenden und beschreibenden Psychologie. Mit den gesetzlichen Krankenkassen können diese Therapieverfahren nicht abgerechnet werden.

Was bedeutet Psychotherapie?

Psychotherapie hat eine Heilung bzw. Linderung von Symptomen zum Ziel, womit die Wiedererlangung von Selbstwirksamkeit und seelischem Wohlbefinden erreicht werden soll. Durch verschiedene Methoden der Psychotherapie kann die Auseinandersetzung mit inneren, meist unbewussten Verhaltens-, Gefühls- und Denkmustern gefördert sowie die eigene Körperwahrnehmung geschärft werden. Im nächsten Schritt ist es möglich, neue, alternative Strategien zur Problembewältigung und Stressminimierung zu entwickeln.

Raum zum Sprechen Kontakt

Ich freue mich Sie kennen zu lernen.

Hier finden Sie meinen Kontakt.